Open Studios der Stipendiaten 2016, Rima Pipoyan (vorne), Foto © Christian Schneegass

JUNGE AKADEMIE: AGORA ARTES

Programm-Nacht

Die JUNGE AKADEMIE führt im April und Mai 25 internationale Künstlerinnen und Künstler aller Kunstrichtungen in vielfältigen Dialogen zusammen. Mit der Programm-Nacht startet AGORA ARTES, die Werkpräsentation der Stipendiaten des vergangenen Jahres. Den Auftakt bildet ein Tanzstück im Studio. Auf dem weiteren Programm stehen Gespräche, Performances, Lesungen sowie transdisziplinäre künstlerische Versuchsanordnungen und Laborsituationen, darunter viele Teamarbeiten. Die Ausstellung „AGORA ARTES / Wechselspiel aller Künste ist bis Mitte Mai zu sehen.

Programm

18 Uhr
Tanz-Performance: Rima Pipoyan

18.30 Uhr
Performance: Jason Danino Holt

18.45 Uhr
Begrüßung: Kathrin Röggla, Vize-Präsidentin der Akademie der Künste
Einführung: Christian Schneegass, Leiter JUNGE AKADEMIE

19 Uhr
Paulette Penje

19.30 Uhr
Künstlergespräche, Moderation: Nele Hertling (Akademie-Mitglied) und Hubertus von Amelunxen (Akademie-Mitglied)

20.30 Uhr
Performance: Rima Pipoyan

20.45 Uhr
Performance: Jason Danino Holt

21.15 Uhr
Musikperformance: Niklas Seidl

21.30 Uhr
Künstlergespräche, Moderation: Nele Hertling

22.30 Uhr
Lesung und Gespräch: Kaan Koç mit Kathrin Röggla

23 Uhr
Lesung und Gespräch: Sergey Lebedev mit Thomas Lehr (Akademie-Mitglied)

23.30 Uhr
Klassik aus Kuba: Sunlay Almeida Rodriguez

Samstag, 29.4.

18 Uhr

Hanseatenweg

Konzert, Performance, Gespräche

Eintritt frei

In deutscher und englischer Sprache

Weitere Informationen

www.adk.de/jungeakademie/